Anzeige
Ein Projekt von rorup.net e.V.

Herzlich willkommen in
Rorup



Mittwoch, 4. Dezember 2019permalink

Mit frischem Anstrich ins neue Veranstaltungsjahr

Schülerinnen des Pictoruis Berufskollegs entwerfen Info-Flyer und Logo


 

Wie erreicht man die Zielgruppe der Generation 60+ in Rorup und wie informiert man zeitgemäß über die Angebote zur Seniorenarbeit im Dorf? Mit dieser Frage setzten sich drei Schülerinnen des Pictorius Berufskollegs Coesfeld in den vergangenen Monaten auseinander; initiiert von Joachim Pollok, dem Teamleiter der Roruper Seniorenrunde, und begleitet durch ihre Lehrerin, Stephanie Kumpf.

Herausgekommen ist ein Informations-Flyer, der auf sechs Seiten die wesentlichen Angebote übersichtlich darstellt. Auf zwei Innenseiten findet man das komplette Veranstaltungsprogramm für´s kommende Jahr und auf den übrigen Seiten viele Infos rund um die Seniorenrunde, auch ein Hinweis auf die Handysprechstunde speziell für die Ü 60ziger fehlt nicht.

Dazu wurde auch gleich ein neues Logo entwickelt: Es zeigt einen offenen Kreis aus Handstöcken, verbunden mit dem Schriftzug „Roruper Seniorenrunde“. Im Logo spiegelt sich sozusagen die Bewegung und Dynamik wieder, die diese Runde kennzeichnet. Der nicht geschlossen Kreis zeigt, dass die Seniorenrunde kein (ab-)geschlossener Zirkel ist, sondern eine offener Kreis, offen für Neues, für Veränderung und für neue Teilnehmer. Vor allem die jüngeren aus der 60+ Generation, die sich oft noch v i e l zu jung fühlen, die Angebote in diesem Kreis zu nutzen, sollen damit erreicht und animiert werden, sich rege in der Runde einzubringen. Verdeutlich auch durch das Bild eines Handkreises, der neben dem Logo die Vorderseite prägt; abgebildet sind dort Hände, die sich alle gegenseitig umfassen und stützen.

Frisch, dynamisch, offen sind die Adjektive, die die Seniorenrunde beschreiben und die sich in Flyer und Logo widerspiegeln sollten; dies haben die Schülerinnen gelungen umgesetzt. Das Organisationsteam freut sich über den geglückten Flyer, der in der Seniorenrunde schon vorgestellt und verteilt wurde; in den Geschäften sowie Volksbank und Sparkasse liegen weitere aus. Bei den Schülerinnen bedankte sich Joachim Pollok mit einem kleinen Geschenk für ihren ehrenamtlichen Einsatz und freute sich mit ihnen und ihrer Lehrerin über den gelungen Abschluss dieses „Praxis“-Auftrags, unterstrichen durch die allesamt positiven Rückmeldungen dazu aus dem Adressatenkreis. So bestens vorbereitet, kann die Roruper Seniorenrunde mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm in das neue Jahr starten.

In der Pressemitteilung der Seniorenrunde wird abschließend noch auf das letzte Treffen in diesem Jahr hingewiesen: "Am Mittwoch, dem 11. Dezember wollen wir uns einstimmen auf das kurz bevorstehende Weihnachtsfest und den Jahreswechsel. Der Kindermesskreis wird dazu einen selbstgestalteten Bildvortrag mit EGLI Puppen zeigen und Frau Alexandra Damhus, geistliche Leiterin im Kolpingwerk, wird uns bekannte biblische Geschichten aus ungewöhnlicher Perspektive vortragen. Mit stimmungsvollen und feierlichen Weihnachtsliedern, auf der Gitarre begleitet von Marianne Dirking, wird der Nachmittag festlich umrahmt. Beginn ist um 15:00 Uhr im Bürgerhaus; wer möchte ist herzlich eingeladen vorher, um 14:30 Uhr, an der Heiligen Messe in St. Agatha teilzunehmen.", so Joachim Pollok vom OrgaTeam der Seniorenrunde.

 

Von links nach rechts:

Denise Velder, Joachim Pollok, Annalena Gojonkolej, Leandra Hörstig, Stephanie Kumpf