Anzeige
Ein Projekt von rorup.net e.V.

Herzlich willkommen in
Rorup



Mittwoch, 30. Januar 2019permalink

Stiftungsfest beim Kirchenchor Rorup

Mit Zauberer und Socken

Von Sigrid Muddemann

Zauberer Endric Thier aus Ahaus war in seinem Element. Und nicht nur seine Assistentin Daniela Wieskus kam aus dem Staunen nicht heraus. Der Kartentrick, den der Magier mit Witz und Charme gerade vorführte, war einfach verblüffend: Eine von Wieskus gekennzeichnete Spielkarte kam plötzlich nach einigen Zauberkünsten aus seinem Mund wieder heraus.

Die Tricks von Zauberern mit Ringen und auch Seilen hatte man ja schon oft gesehen. Und doch waren die Zuschauer beim Stiftungsfest des Kirchenchores St. Agatha Rorup einfach begeistert von Endric Thier und zollten ihm immer wieder viel Applaus.

Doch der Auftritt des Magiers war nicht der einzige Höhepunkt beim Stiftungsfest. Der Saal im Bürgerhaus war bis auf den letzten Platz gefüllt, und die rund 80 Besucher hatten sichtlich Freude. Zum ersten Mal führte dabei Christian Schwering durch den Abend. Er versäumte es auch nicht, nachträglich Ulla Deemann und Josef Geldermann zum 50-jährigen Chorjubiläum zu gratulieren und beiden einen Blumenstrauß sowie eine Urkunde zu übergeben. "Ich freue mich sehr über diesen schönen Blumenstrauß. Aber mir kommt es gar nicht lange vor, diese 50 Jahre im Kirchenchor zu singen. Es macht einfach Freude," sagte Deemann.

Das Programm war nicht ganz so vielschichtig wie schon mal in Jahren zuvor, doch kam es bei den Zuschauern erneut gut an. Auch die mit Socken geschmückten Puppen, die ein Lied nachspielten, sorgten für Unterhaltung. Ulla Deemann und Josef Geldermann traten dabei als Erste an. Und es war gar nicht so einfach, die Puppen, hinter denen sich das Vorbereitungsteam verbarg, in die richtige Reihenfolge für ein Lied zu bringen. Aber am Ende gelang es dann doch, und Maria Lesting gewann das Spiel.

Sehr genau verfolgt wurde auch die Verlosung mit zahlreichen Preisen. Der Hauptgewinn war ein Handy, über das sich am Ende Elke Schulz freuen konnte.

Nach dem Programm wurde dann auch noch ausgiebig getanzt. Die Stimmung auf dem Stiftungsfest war einfach schön, viele verweilten auch länger und genossen einen netten Abend im Bürgerhaus.  

Magier Endric Thier und Assistentin Daniela Wieskus (2.v.l.) verzauberten die Besucher des Stiftungsfestes.

Ulla Deemann und Josef Geldermann wurden für 50 Jahre im Kirchenchor Rorup geehrt und bekamen beim Sockenspiel den Vortritt. DZ-Fotos: Muddemann

Quelle:
DuelmenerZeitung.jpg