Anzeige
Ein Projekt von rorup.net e.V.

Herzlich willkommen in
Rorup



Mittwoch, 2. Mai 2018permalink

Roruper Maibaum wird am Abend aufgestellt

Umzug startet am Mittwoch, 9. Mai, um 18.30 Uhr

Ein Novum gibt es in diesem Jahr beim Aufstellen des Maibaums in Rorup. "Wir haben uns zum ersten Mal für den Abend vor Christi Himmelfahrt entschieden. Vor dem 1. Mai hat es terminlich nicht geklappt und am vergangenen Samstag hat die Kolpingsfamilie Rorup den Josefstag begangen, deshalb in diesem Jahr der neue Termin", so Paul Pankoke vom Schäferhundverein Rorup. Auch in diesem Jahr kümmert sich der Verein gemeinsam mit der freiwilligen Feuerwehr Rorup um das Aufstellen des traditionellen Maibaums.

Start ist am Mittwoch, 9. Mai, um 18.30 Uhr. "Wir ziehen von der Schule zum Kirchplatz. Der Umzug wird von Vertretern der Roruper Vereine und der Stadt Dülmen sowie von Handwerksmeistern begleitet." Nach dem Umzug gibt es auf dem Kirchplatz die Grußworte vom Ortsvorsteher Dieter Klaas und von der stellvertretenden Bürgermeisterin Annette Holtrup. Danach sind dann die Handwerksmeister an der Reihe. "Die einzelnen Handwerke werden der Reihe nach aufgerufen. Der Handwerksmeister bringt dann sein jeweiliges Schild mit dem Logo der Zunft am Maibaum an", so Pankoke. Die Zunftzeichen werden wieder mit der neuen Halterung aus dem Vorjahr befestigt.

Gegen 19 Uhr beginnt dann das Aufstellen des Maibaums. "Aufgestellt wird der Baum von den Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehr und von Mitgliedern des Schäferhundvereins." Wenn dann der Baum mit den Handwerkszeichen in der Senkrechten auf dem Roruper Kirchplatz steht, geht es auch für die aktiven Helfer zum gemütlichen Ausklang über. "Es wird Musik, Lagerfeuer und Getränke und Essen geben." Unter anderem werden von den Organisatoren Steaks, Pommes und Würstchen auf dem Kirchplatz angeboten - dazu gibt es natürlich kalte Getränke.

"Wir hoffen natürlich auf schönes Wetter, dann wird die Veranstaltung noch schöner. Hiervon hängt ja immer einiges ab", hat Pankoke trotz guter Vorbereitung noch einen Wunsch. Aber auch bei schlechtem Wetter und Regen werden Besucher das Aufstellen des Maibaums verfolgen. "Auch bei schlechtem Wetter sind in den letzten Jahren immer Besucher gekommen, es war nie eine Enttäuschung für uns. Aber man merkt es schon, bei besserem Wetter kommen einfach mehr Menschen und verweilen auch länger. Alle Roruper und Interessierten sind eingeladen, gemeinsam mit uns das Aufstellen des Maibaums zu feiern".

Die Zeichen der Zünfte werden von den Handwerkern auf dem Kirchplatz angebracht, bevor der Maibaum aufgestellt wird.

Ortsvorsteher Dieter Klaas und die stellvertretende Bürgermeisterin Annette Holtrup.

Die freiwillige Feuerwehr Rorup kümmert sich auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Schäferhundverein um das Aufstellen des Maibaums auf dem Kirchplatz.

Quelle:
Streiflichter.jpg