Anzeige
Ein Projekt von rorup.net e.V.

Herzlich willkommen in
Rorup



Montag, 20. November 2017permalink

Großes Zelt in der Kirchplatz-Mitte

Das Karussell wandert Richtung Kirche, die Bühne an eine Längsseite, ein großes Zelt in der Mitte - der Roruper Weihnachtsmarkt stellt sich in diesem Jahr neu auf. Einerseits ganz wortwörtlich mit der Anordnung der Hütten. Und andererseits gab es im Arbeitskreis, der den zweitägigen Markt organisiert, Neuerungen. „An und für sich ist das die gleiche Truppe“, erläutert Sebastian Wieskus. Nur stehen bei der 34. Auflage der Traditionsveranstaltung jetzt er als Zuständiger für die Öffentlichkeitsarbeit sowie Matthias Peter (Schriftwesen) und Torsten Röder (zentrale Organisation) an vorderster Front.

„Der Roruper Weihnachtsmarkt zeichnet sich dadurch aus, dass es fast ausschließlich Hobbyisten gibt, keine gewerblichen Aussteller“, betont Wieskus. „Mit im Boot sind auch wieder die Roruper Vereine.“ Aktuell gebe es noch zwei freie Plätze für Aussteller, Interessierte können sich bei Matthias Peter, Tel. 0171/4817526, melden. Zum zweiten Mal mit dabei sind Anbieter von selbst gemachten Pralinen, die vergangenes Jahr der Renner und schnell ausverkauft waren. „Diesmal haben sie die doppelte Menge gemacht und hoffen, dass das für zwei Tage reicht“, verrät der Sprecher. Süß wird es auch für die Kinder beim Besuch des Nikolauses, der an beiden Tagen für die Mädchen und Jungen kleine Tüten mitbringt.

Zu einer kleinen Tradition ist das Winterkonzert der Tonartisten geworden, die am Samstagabend ab 18 Uhr in St. Agatha auftreten.

Am 2. Dezember ab 15 Uhr, 3. Dezember ab 9.30 Uhr, Kirchplatz

Programm Rorup Samstag

15 Uhr, Eröffnung

15.30 Uhr, Posaunengruppe evangelische Kirche

15.45 Uhr, Luftballonkünstler

17 Uhr, Besuch des Nikolauses

18 Uhr, Auftritt der Tonartisten in der Kirche

19 Uhr, Livemusik der Chinchillas

 

Sonntag

9.30 Uhr, Heilige Messe in St. Agatha

10.30 Uhr, Frühschoppen

14.30 Uhr, Dülmener Kinderchor

15.30 Uhr, Posaunengruppe evangelische Kirche

15.45 Uhr, Luftballonkünstler

17 Uhr, Besuch des Nikolauses

Quelle:
DuelmenerZeitung.jpg