Katholische Öffentliche Bücherei St. Agatha Rorup

Unsere Bücherei St. Agatha schafft ein lebendiges Gemeindeleben. Es ist eine Begegnungsstätte für alle Altersgruppen und bietet einen Ort der Kommunikation und des Gesprächs für junge und alte Menschen. Sie fördert die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und ist sehr wichtig für Lese- und Sprachförderung der Schulkinder, ausserdem wird eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung geboten.

Wir die Mitarbeiter der Bücherei, haben die Aufgabe Bücher und andere Medien zu Zwecken der Bildung und Information, zur Unterhaltung und Freizeitgestaltung bereitzustellen.

Jeder Bürger ist berechtigt, die Medien im Rahmen der Benutzerordnung auf öffentlichrechtlicher Grundlage zu benutzen.

Wir bieten unseren Nutzern ca. 2700 unterschiedlichste Medien:

  • Schöne Literatur wie Romane, Thriller, Krimis, Historische Romane etc.
  • Sachbücher bes. Koch- und Backbücher, Ratgeber
  • Kleinkinderbücher
  • Erstlesebücher und Lesebücher für Fortgeschrittene
  • Kindersachbücher
  • Tonies und Tiptoi
  • Große Auswahl an Brettspielen für alle Altersgruppen

Die Medien können bis zur 4 Wochen ausgeliehen werden.

Informationen zu der Ausleihe, Gebühren, Verlängerung finden Sie in der Benutzerordnung. Die Ausleihe der Bücher ist kostenlos.

Wir freuen uns Sie begrüßen und beraten zu dürfen.

Kommen Sie vorbei und stöbern Sie bei uns - in unserem kleinen, aber feinen Sortiment.

Hier können Sie uns in der Grundschule finden

Schulstraße 23
48249 Dülmen – Rorup
Tele.Nr. (während der Öffnungszeiten): 0151/21752101

Öffnungszeiten

Sonntags: 10.30 – 12.00 Uhr
Mittwochs: 17.00 – 18.00 Uhr
Freitags: 15.00 – 16.00 Uhr

Für die Roruper Grundschüler öffnet das Team die Bücherei Freitags während der Schulpause. In Absprache mit den Verantwortlichen des Roruper Kindergarten werden Führungen angeboten.

Team

Unser Team besteht zurzeit aus 20 Mitarbeitern, die sich alle ehrenamtlich, ihren Interessen und Neigungen entsprechend, engagieren. Büchereiarbeit beinhaltet nicht nur die Ausleihe während der Öffnungszeiten, sondern auch Auswahl, Einkauf, Einbinden und Einpflegen in das PC Programm Biblotheca. Auch Vorbereitung und Teilnahme an Veranstaltungen (z.B. Autorenlesungen, Büchereiführungen etc.), Fortbildungen und Mitarbeiterbesprechungen gehören zu den Aufgaben des Teams. Das Team freut sich über weitere Unterstützung in der Umsetzung ihrer Aufgaben.

Im Jahr 2014 konnte die Bücherei St. Agatha ihr 100 jähriges Bestehen feiern.
Seit 2008 befindet sich die Bücherei an dem jetzigen Standort in der Grundschule.

Chronik

Über die Gründung der Borromäusbücherei in Rorup im Jahre 1914 ist nur wenig bekannt. Lediglich ein Eintrag in einer Statistik der Fachstelle für Büchereien der Diozöse Münster belegt, dass in diesem Jahr ein Beitrag von 135 Reichsmark an eine Bücherei in Rorup geflossen war.

Die erste Erwähnung in der Dülmener Zeitung findet sich im Jahre 1932. In einem Bericht vom 11.11.1932 wird der Wert von Büchern des Borromäusverein gelobt und die Benutzer der Bücherei dazu aufgefordert, ihre "überzogenen" Bücher endlich abzugeben. In einem Bericht vom 02.05.1935 werden einige neu angeschaffte Bücher vorgestellt, ansonsten ist bis 1950 wenig von der Bücherei Rorup bekannt.

In den fünfziger und bis mitte der sechziger Jahre befand sich die Bücherei in der alten Vikarie an der Schulstraße 21. 1967 siedelte die Bücherei in einen Raum im neu gebauten Küsterhaus hinter der Kirche um. Mit der Neueröffnung begann ein neues Kapitel in der Geschichte der Bücherei. In den folgenden Jahren wurde eine große Anzahl neuer Bücher angeschafft. Im Jahre 1987 kam es zu einer Renovierung des bisherigen Büchereiraumes. Zu Beginn der neunziger Jahre weitete die Bücherei ihr Angebot zusätzlich zur Buchleihe aus. Neben den Bücherausstellungen am Buchsonntag und den im Park und auf dem Kirchplatz stattfindenden Flohmärkten suchte man immer wieder die Zusammenarbeit mit dem St. Agatha Kindergarten und der Mariengrundschule Rorup. Im Jahr 2008 zog die Bücherei an den jetzigen Standort in die Marienschule Rorup.