Anzeige
Ein Projekt von rorup.net e.V.

Herzlich willkommen in
Rorup



Mittwoch, 30. August 2017permalink

Offene Einblicke in den Schweinestall

 

"Ohne Herzblut läuft nichts: Bauer sein ist cool!" Dieses Bekenntnis ist seit kurzem auf dem Güllebehälter auf dem Hof von Dirk und Maria Schulz in der Roruper Bauerschaft Hövel (Hövel 6) zu lesen. "Wir wollten mal zeigen, wie es auf einem modernen schweinehaltenden Betrieb aussieht", erklärt Dirk Schulz (links). Zusammen mit seiner Frau Maria (Zweite von rechts) und den drei Kindern ließ er sich professionell draußen und im Stall fotografieren, und diese Fotos kamen auf eine etwa drei mal zehn Meter große Folie, die dann am Güllebehälter angebracht wurde. "Das Zuchtunternehmen Topigs Norsvin aus Senden" - auf dem Foto auch Mitglieder des Teams - "mit dem wir zusammenarbeiten, hat uns bei unserer Aktion finanziell unterstützt", freut sich Dirk Schulz für die Hilfe in Sachen Öffentlichkeitsarbeit. Die geht bei der Familie Schulz recht weit. So sind auf einer zweiten Plane (kleines Bild) detailreiche Erläuterungen zum 500-Zuchtsauen-Hof und den Stall-Abläufen zu lesen, ebenso auch zum Ackerbau auf dem 60-Hektar-Betrieb. Aber auch zu den marktwirtschaftlichen Bedingungen, die es in der Schweinezucht gibt, unter anderem auch den Strukturwandel. "Manch ein Radfahrer, der hier entlang kommt, nimmt sich richtig Zeit zum Lesen", freut sich Dirk Schulz, der zusammen mit seiner Frau auch schon mehrere Kindergruppen durch seine Stallungen geführt hat und auch sonst durchaus gern "live" Einblicke gewährt. "Uns geht es darum, der Öffentlichkeit ein reales Bild unserer Arbeit zu zeigen", so Dirk Schulz.

Quelle:
Streiflichter.jpg