Schützenfest 2017

Robert Dirking ist neuer König von Rorup. Zu seiner Königin ernannte er Stefanie Krämer. Die Ehrenpaare sind Ingrid Dirking und Andreas Krämer sowie Andreas und Anke Albrecht.

Um 16.17 Uhr brach dann großer Jubel los: Robert Dirking ist neuer Schützenkönig von Rorup. „Ich habe schon ein paar Mal geschossen, aber diesmal hatte ich das erste Mal so ernsthaft die Absicht es zu schaffen“, erzählte der stolze Regent. „Ich habe gestern schon angekündigt: Morgen hol ich das Ding runter, und was soll ich sagen, ich hatte recht. Man muss es einfach mal machen, und wenn es gut klappt, auch noch treffen.“


Schützenfest 2016

Heribert Rüsch ist König von Rorup. Zu seiner Königin ernannte er Margret Schulze-Eliab. Die Ehrenpaare sind Gabi und Helmut Jasper sowie Franz Schulze-Eliab und Angela Rüsch

In einem spannenden Wettkampf zwischen Heribert Rüsch, Franz Schulze-Eliab, André Merfeld, Dr. Elmar Brügging und Markus Möllers fiel der Holzvogel um 16.20 Uhr nach dem 131 Schuss mit dem Großkaliber sowie nach 251 Schuss mit dem Kleinkaliber zu Boden. Die Freude bei seinem Club, der GSG 21, war riesengroß und Heribert Rüsch ist nun der König von Rorup.


Schützenfest 2015

Patrick Mosler schoss den Vogel mit dem 465. Schuss von der Stange. Als Königin ernannte er um 16:58 Uhr Karina Menker. Ehrenpaare sind Sabrina Puhe & Michael Menker und Jana Schwering & Christian Schwering. Direkt nach dem Künigsschuss feierte ihn sein Sparclub "Das Abschusskommando".

Seine Konkurenten waren am Ende des Schießens Elmar Brügging (Sparclub JFK), Markus Möllers und Konrad Terlau (beide aus dem SC Vogelfall).


7. Kohvedel Cup

Alle Schützenvereine waren eingeladen und 12 Mannschaften nahmen teil. Auch die Roruper Jungs sind angetreten.

In zwei Gruppen mit je 6 Mannschaften wurde gespielt. Die Roruper haben die Vorrunde souverän mit 5 Siegen und nur einem Gegentor klar für sich entschieden. So gewannen die Jungs um das Trainergespann Arning/Merfeld gegen Börnste mit 3:0; gegen Welte mit 4:1; gegen Dernekamp mit 3:0, gegen Kohvedel 5:0 und gegen Hiddingsel (3:0), die als zweiter der Gruppe mit den Rorupern ins Halbfinale einzogen.

Im Halbfinale spielten die Roruper dann gegen den zweiten der Gruppe A, Mitwick Weddern. Auch hier wurde das Spiel beherrscht und am Ende verdient mit 2:0 gewonnen. Somit war zum dritten mal nach 2014 und 2013 der Einzug in das Finale geglückt. Der Gegner hieß, wie in der Vorrunde und auch schon im Finale 2014, Hiddingsel. Ein spanndes Spiel entwickelte sich. Die Hiddingselner verteidigen geschickt und ein Tor für Rorup wollte nicht fallen. Somit ging es dann ins Elfmeterschießen. Hier behielten die Roruper die Nerven, denn alle Schützen verwandelten ihre Schüsse sicher. Der Gegner zeigte Nerven und verschoß zweimal.

Für die Roruper zeichneten sich mit André Merfeld, als bester Torschütze des Turniers mit 6 Treffern noch folgende Spieler als treffsicher aus: 5 Treffer Mirko Bertelsbeck, 4 Tore Alexander Albers, sowie mit je einem Treffer Marcel Vormann, Fredi Mühlenbäumer, Robin Springeneer, Max Schulze-Eliab und Peter Arning

Schützenfest 2014

Mit dem 450. Schuss hat Wolfgang Kerkeling heute den Holzvogel abgeschossen! Nach einem siegreichen Zweikampf zwischen ihm und Andre Merfeld hat er Martina Wärmeling zur Königin gewählt.

Ehrendamen sind Susanne Sietmann und Mechthild Kerkeling.

Als er den Vogel abgeschossen hatte, wurde er von seinem Sparclub "GSG 21" gefeiert und es wurden ihm Glückwünsche zugesprochen.


Schützenfest 2013

Rorup hat einen neuen König.

Es war genau um 16:20 Uhr als der 232. Schuss in Rorup an der Vogelstange abgefeuert wurde. Patrick Krümpel war der glückliche Schütze, der mit diesem Schuss die letzten Reste von der Vogelstange fegte.

Nach einem spannenden Wettkampf mit 4 weiteren Kandidaten ging Patrick als Sieger hervor und wurde von seinem überglücklichen Vater, der in diesem Jahr sein silbernes Kaiserjubiläum feierte, in die Arme genommen.

Zu seiner Königin erwählte Patrick Eva Krümpel. Ehrenpaare sind Sylvia Lohmann und Martin Krümpel sowie Nadine Bontrup und Nils Volmer.

Schützenfest 2012

Die Mitglieder des Roruper Schützenvereins lieferten sich ein außerordentlich spannendes Königsschießen. Gleich drei Mitglieder des Vereins wollten sich die in Rorup heiß begehrte Königskette holen. Andre Merfeld, Reinhard Wessling und Michael Döveling gaben abwechselnd ohne Pause Schüsse auf den hölzernen Vogel ab, der dann um 16:36 Uhr nach dem insgesamt 395. Schuss von der Stange fiel.

Zu seiner Königin ernannte der neue Regent Friederike Dirking. Die beiden Ehrenpaare Sabrina Puhe und Thomas Dirking sowie Karina Brocks und Michael Menker machen den Thron komplett.

Michael Döveling hat in diesem Jahr gleich zwei Gründe zum Feiern, denn sein Sparclub "Das Abschuss Kommando" hat zehnjähriges Jubiläum.

Schützenfest 2011

Das Königsschießen hat Thomas Albers, Wolfgang Kerkeling, Andre Merfeld und Frank Merfeld so manchen Schweißtropfen gekostet. Und das lag nicht nur an der drückenden Schwüle, die sich auf den randvoll gefüllten Schützenplatz neben dem Haus Rorup gelegt hatte. Nach dem üblichen Vorgeplänkel mit Kleinkaliber-Munition bestritt dieses Quartett das spannende Finale beim Kampf um die Silberkette des Roruper Schützenvereins, den alle vier mit vollem Einsatz und großer Konzentration über eine halbe Stunde lang unter sich ausmachten.

Thomas Albers war der Glückliche, der das hölzerne Federvieh um 16.38 Uhr mit dem 377. Schuss von der Stange holte. Den Grund für seine hartnäckigen Bemühungen teilte der glückliche neue Regent auf den Schultern der Offiziere mit, nachdem ihm sein Vorgänger Bernhard Volmer die Königskette umgehängt hatte: "Ich bin Vorsitzender der Holsterbrinker Sportfreunde, die am 19. Juni ihr 25-jähriges Jubiläum begehen. Dieses Fest wollte ich ganz gerne als König von Rorup feiern!"

Thomas Albers erwählte Jutta Wulf zur Königin an seiner Seite, und als Ehrenpaare stellte er Beate Albers und Robert Wulf sowie Mechthild und Reinhold Mosler vor. Eigentlich keine Frage, dass der komplette Thron in der Bauerschaft Holsterbrink wohnt und für ein Jahr jetzt den Takt im Dorf vorgibt.

"Ich glaube, dass wir alle ein aufregendes und sehr fröhliches Fest mit vielen Höhepunkten wie den beiden lebhaften Bällen, einer stimmungsvollen Polonaise und vor allem mit einem verdienten neuen König erlebt haben", fasste Vorsitzender Bernhard Volmer die große Party seines Schützenvereins zusammen, die traditionell mit einem Frühschoppen und Ehrungen am Montag ausklang.

Norbert Merfeld wurde für seine 30-jährige Mitarbeit im Vorstand ausgezeichnet, Hauptmann Lars Geldermann für 10-jährige aktive Mitgliedschaft, der Sparclub JFK für sein 15-jähriges und der Sparclub 91,7 Hans Kranz für sein 20-jähriges Bestehen. Außerdem standen Mechthild Wessling sowie Josef Merfeld als Silberpaar ebenso im Rampenlicht wie Josef Krümpel, der nach über 30-jährigem Einsatz von den Roruper Schützen verabschiedet wurde.

Quelle:

Schützenfest 2010

Nach einem spannenden Wettkampf an der Vogelstange holte Konrad Fromme den Vogel um 16:30 Uhr mit dem 295. Schuss von der Stange. Der Schütze selbst schien sich allerdings überhaupt nicht zu freuen und erklärte, dass er den Vogel wieder aufsetzen lasse und die dafür in der Satzung festgelegten 100 Liter Bier beim Frühschoppen bezahlen werde. Nachdem der Ersatzvogel, der mehr in Richtung Zweckmäßigkeit als in mit Blick auf Schönheit schon vor langer Zeit erstellt wurde und vom Vorstand für derartige Vorfälle in Reserve gehalten wurde, unter Buhrufen der Zuschauer hochgezogen war, entbrannte erneut ein spannender Wettkampf.

Frank Merfeld, Heinrich Feldmann und Bernhard Volmer, die in den vergangenen Jahren schon eifrig um die Königswürde gekämpft hatten, sowie Thomas Albers lieferten sich nun einen erneut spannenden Wettkampf. Der letzte von 101 Schüssen auf das hölzerne Viech wurde dann von Bernhard Volmer abgegeben. Unter großem Jubel der anwesenden Zuschauer wurde ihm vom "alten" König die Königskette übergeben. Zu seiner Königin wählte er Gudrun Brügging-Walter. Ehrenpaare wurden Mechthild Volmer mit Richard Brügging und Monika und Mathias Hessel.

Schützenfest 2009

Obwohl das Wetter nicht so recht mitspielte, war auf dem Schützenplatz neben dem Haus Rorup kaum ein freies Plätzchen zu ergattern. Hunderte wollte beim Vogelschießen dabei sein und miterleben, wer denn nun den königlichen Treffer landen würde. Nach zweistündigem Dauerbeschuss war das hölzerne Federvieh sichtlich ramponiert, und die letztlich verbliebenen sieben ernsthaften und von der Menge lautstark angefeuerten Königskandidaten wurden immer nervöser. Um Punkt 16.35 Uhr löste sich die knisternde Spannung dann durch einen gewaltigen Jubelschrei auf: Martin Bäumer hatte den Vogel mit dem insgesamt 361. Schuss von der Stange geholt!

Nach einer nicht enden wollenden Glückwunschzeremonie, zum Teil auf den Schultern seiner Kameraden, bekam der offensichtlich sehr beliebte neue König von seinem Vorgänger Robert Jasper noch unter der Vogelstange die begehrte Kette umgelegt. Sichtlich aufgewühlt erklärte er: "Unser Sparclub GSG 21, der älteste von zehn Sparclubs in unserer Schützenbruderschaft, wollte dieses Mal unbedingt den König stellen. Dass ich es gegen so viele Mitbewerber geschafft habe, kann ich noch gar nicht richtig fassen."

Als Martin Bäumer, dessen Großvater Paul übrigens bis 1933 Kassierer in Rorup war, an der Seite seiner Königin Dagmar Mahnkopf und begleitet von den Ehrenpaaren Josi Bäumer und Jürgen Mahnkopf sowie Mechthild und Wolfgang Kerkeling um 20 Uhr bei strömendem Regen ins prall gefüllte Festzelt einmarschierte, war er immer noch aus dem Häuschen und richtig aufgedreht. Dem Vernehmen nach dauerte der Königsball dann auch bis in die frühen Morgenstunden. Schnell nach Hause, ein wenig Schlafen, etwas frisch machen und um 9.30 Uhr zum Festgottesdienst in St. Agatha lautete die Devise am Montag. Beendet wurde das Roruper Fest danach mit einem Frühschoppen und mehreren Ehrungen. Ausgezeichnet wurden die Goldkönigin Otti Merfeld, das Silberkönigspaar Marlies Albers und Werner Gaca und schließlich die Fahnenoffiziere Ernst Wiesmann sowie Edmund und Franz Merfeld für ihr 30-jähriges Jubiläum.

Quelle:


© 2017 Schützenverein Rorup e.V. - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Interner Bereich